Die 1000plus Idee

Warum 1000plus? 

Eine Schwangere, die Rat und Hilfe in Sachen Schwangerschaftskonflikt und Abtreibung sucht, geht ins Internet! Deswegen ist die Schwangerenhilfsorganisation Pro Femina e.V. auch verstärkt online aktiv und bietet ungewollt Schwangeren hauptsächlich im Internet Beratung und Hilfe im Konflikt an.  

Allerdings kontaktieren uns weit mehr Frauen im Schwangerschaftskonflikt, als wir mit unseren bisherigen Kapazitäten bewältigen können. Diese Frauen nicht zu beraten, wäre für uns aber unterlassene Hilfeleistung! Diese Erkenntnis war die Geburtsstunde des Projektes 1000plus: Wir wollen uns mit mehr Beratungsstellen zu einem großen Netzwerk zusammenschließen. 1000plus heißt: mit vereinten Kräften jedes Jahr 1000 und mehr Frauen im Schwangerschaftskonflikt beistehen und so 1000 und mehr Kindern das Leben retten. 

Das will 1000plus: 

1000 und mehr Frauen helfen: 1000plus heißt 1000 und mehr Schwangeren helfen, um ihnen in ihrer Not eine Perspektive für ein Leben mit ihrem Kind zu bieten. Die Schwangere steht mit ihren Hoffnungen, Wünschen und Träumen im Mittelpunkt unserer Arbeit.  So dürfen 1000 und mehr Babys leben und Mütter Mütter bleiben. 

1000 und mehr Kräfte bündeln:  Viele Menschen und Organisationen teilen unser Ziel, Schwangeren im Konflikt beizustehen und das ungeborene Leben zu schützen. Wir wollen aus dem Nebeneinander ein Miteinander machen und so alle Kräfte für das Leben bündeln. Gemeinsam werden wir eine neue bundesweite flächendeckende Struktur aus Beratung und Hilfe aufbauen. 

1000 und mehr Gründe für das Leben: Mit unserer Arbeit und unseren Botschaftern wollen wir die öffentliche Meinung zum Thema Abtreibung in unserer Gesellschaft verändern. Dazu verbreiten wir gemeinsam die Botschaft: Nach echter Beratung und konkreter Hilfe entscheidet sich die überwältigende Mehrheit der Frauen für ihr Baby! Es gibt immer eine Lösung für das Leben - allen Schwierigkeiten zum Trotz.